Pfote azurblau1  Mobility -

Sanfte Beschäftigung für Hund und Halter

 

Mobility ist:  

  • Physiotherapeutisches Bewegungstraining
  • Koordinationstraining
  • Kopfarbeit
  • Geschicklichkeit
  • Stärkung der Selbstsicherheit
  • Bindungsaufbau
  • Sport

 

 

Mobility wurde geschaffen, um mit verschiedenen Übungen eine sinnvolle Beschäftigung zu bieten, bei der immer Grundgehorsam und soziales Verhalten aufgebaut wird.

Im Gegensatz zu Agility geht es hier nicht um die Schnelligkeit des Hundes, sondern um die korrekte Ausführung der Disziplinen.

Eine Kombination aus mehreren Sport und Beschäftigungsarten.

Die Geräte und Hindernisse, die der Hund im Mobility-Parcours zu durchlaufen lernt, belasten nicht den Körper sind somit auch gelenkschonend und für jedes Hunde und Menschenalter geeignet.

Mobility ist eine schon längere Zeit bekannte Hundesportart und ideal für all diejenigen, denen Agility zu Rasant und die Hürden zu hoch sind.

Mobility ist geeignet für Hunde und Menschen jeder Altersgruppe, auch für Hunde mit Gelenk und Muskelerkrankungen als Physiotherapeutisches Bewegungstraining.

 

Das Ziel des Mobility ist:

  • zurückhaltende und ängstliche Hunde entwickeln Selbstsicherheit.
  • Steigerung des Vertrauensverhältnisses zwischen Mensch und Hund.
  • Spaß an der Beschäftigung / Kopfarbeit mit seinem Hund.
  • Steigerung des Körperbewusstseins des Hundes und somit sein Selbstvertrauen.
  • Schnelle und übereifrige Hunde lernen, in Ruhe die Hindernisse und Übungen zu meistern.
  • Die Halter lernen einiges über ihren Hund (Teamarbeit).
  • Aufbau von Gehorsamsübungen die für die Disziplinen wichtig sind.
  • Förderung des Sozialverhaltens.

 

Welche Hunde sind geeignet:

  • Senioren, um die Beweglichkeit und geistige Fitness zu erhalten, Hunde wollen in jedem Alter eine Aufgabe.
  • Alle Hunde mit Einschränkungen des Bewegungsapparates.
  • Hunde mit Arthrose, Spondilose.
  • Hunde mit nervalen Schäden.
  • Hunde zur Reha nach Operationen, in Absprache mit dem Tierarzt.
  • Hunde mit einem Gewicht über 30Kg

 

Kursablauf:

Anfängerkurs

Maximal 4 Hunde / 8 Std

Die Hunde werden vor jedem Training mit einem „warm up“ richtig aufgewärmt, gedehnt und kurz massiert.

Danach geht es an die Geräte wo für jeden Hund die passende Übung und das passende Gerät ausgesucht wird.

Dem Hund werden lösbare Aufgaben gestellt, die von Woche zu Woche etwas schwieriger gestaltet werden.

Das Training beenden wir mit einem kleinen „cool down“ um die Hunde wieder auf die normale „Betriebstemperatur „ zu bringen.

Nach dem Training besprechen wir die evtl. anfallenden Hausaufgaben die selbstverständlich jedem Hund angepasst werden.

 

Fortschrittkurs

Maximal 4 Hunde / 6 Std

Im Fortschrittkurs wird das erlernte vertieft und Kombinationen aus verschiedenen Übungen und Geräten erlernt.

 

Offene Übungsgruppe

Maximal 5 Hunde

In der offenen Übungsgruppe können die Teams (Mensch / Hund) unter Anleitung das erlernte vertiefen, aber auch neues dazulernen.

Anfänger und Fortschrittkurs sind Hier vorausgesetzt.

 

 

Wenn sie Fragen haben nehmen sie Kontakt mit unserem Mobilitytrainer auf.

Für Termine und Buchungen klicken sie bitte im Buchungssystem die Kategorie: (Mobility).

Vor einer Kursbuchung müssen sie sich einmalig registrieren und ihre E-mail Adresse einmal bestätigen. Dies dient ihrer Sicherheit und um ungewollte Fehlbuchungen zu vermeiden. Eine genaue Beschreibung finden sie hier. 

 

Jahreswechselprogramm

Wir wünschen allen Hundefreunden

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Unser Jahreswechselprogramm

hund mit mütze

Unsere Trainingshalle

halle innen

Trainingshalle

Was liegt heute an

«   Dezember 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
    1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

weitere ...

Kontakt zu uns

hier erreichen sie uns

Was gibt es Neues?

hundepost01

Finde uns bei Facebook