Pfote azurblau1 Jagility -

Vertrauen und Kommunikation

 

Jagility ist:

  • Spaß

  • Bewegungstraining

  • Erzieherisches Spiel

  • Sucharbeit

  • Kopfarbeit

  • Geschicklichkeit

  • Bindungsaufbau

Jagility, bietet Spaß für alle Mensch – Hund – Teams.

 

Es ist Spaß und Fitness für beide. Jagility ist ein Zusammenspiel von Mensch und Hund.

Der Spaß steht hier im Vordergrund, Turniere oder etwas Ähnliches gibt es nicht, dafür steht das miteinander, Vertrauensaufbau und die Verfeinerung der Kommunikation zwischen den Partnern Mensch-Hund immer vorne an.

Ruhe und Motivation es Hundeführers ermutigen den vierbeinigen Partner auf der Suche nach dem im Jagility-Parcours versteckten Futterdummys, diese können überall sein (mal wird eine Tür geöffnet, mal wird er aus dem Wasser gefischt, oder einfach nur ausgebuddelt) der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Es gibt keine starren Vorgaben so dass jeder Parcours individuell gestaltet werden kann. Dieser Variantenreichtum steigert auch die Aufmerksamkeit des Hundes. Gemeinsam Lösungen zu finden, aber auch das Überwinden von Angstsituationen und Unsicherheiten fördert die Bindung und das Vertrauen in den Partner.

Jagility fördert die Konzentration sowie Aufmerksamkeit des Hundes und erfordert auch manchmal seinen Mut.

Jagility fordert die Kommunikation zwischen Hundeführer und Hund, verbessert die Beziehung Mensch – Hund und festigt ihre Bindung.

Beim beüben des Jagility-Parcours lernt der Hundeführer seinem Hund die jeweiligen richtigen Hilfestellungen zu geben. Der Hund erlernt unter Ihrer Führung ohne Leine, wo es um Geschicklichkeit, Geschwindigkeit oder das Suchen der versteckten Futterdummys geht.

 

Das Ziel des Jagility ist:

 

  • Spaß im Team und in der Gruppe

  • Kopfarbeit mit seinem Hund.

  • Steigerung des Körperbewusstseins des Hundes und somit sein Selbstvertrauen.

  • Die Harmonie zwischen dem Hund und seinem Führer vertiefen.

  • Die Intelligenz und die Gewandtheit des Hundes zu fördern

  • Förderung des Sozialverhaltens.

     

Welche Hunde sind geeignet:

  • Alle Hunde die gesund und mindestens 10 Monate alt sind

     

Jagility-Parcous:

 

  • Ist eine Mischung aus Agility und Mobility-Parcours mit unterstützenden Komponenten z.B. Sandbunker, Wasserloch, Holzstapel.

 

Kursablauf:

 

Anfängerkurs

 

Maximal 4 Hunde / 8 Std

Die Hunde werden vor jedem Training richtig aufgewärmt, gedehnt und kurz massiert.

Danach werden in verschiedenen Übungen die einzelnen Parcourssequenzen beübt.

Im Verlauf der Ausbildung werden dann die erlernten Sequenzen zusammengeführt.

Nach dem Training besprechen wir die evtl. anfallenden Hausaufgaben die selbstverständlich jedem Hund angepasst werden.

 

Fortschrittkurs

 

Maximal 4 Hunde / 8 Std

Im Fortschrittkurs wird im Aufbau auf den Anfängerkurs das erlernte vertieft.

 

Offene-Gruppe

Maximal 4 Hunde / solange wie ihr Spaß daran habt

 

In der Offenen-Gruppe können die Teams (Mensch / Hund) das erlernte unter Anleitung vertiefen.

 

Hier kann jeder der Anfänger und Fortschrittkurs belegt hat individuell teilnehmen.

 

Für Termine und Buchungen klicken sie bitte im Buchungssystem die Kategorie: (Jagility).

 

Vor einer Kursbuchung müssen sie sich einmalig registrieren und ihre E-mail Adresse einmal bestätigen. Dies dient ihrer Sicherheit und um ungewollte Fehlbuchungen zu vermeiden. Eine genaue Beschreibung finden sie hier.

 

 

 

 

 

Jahreswechselprogramm

Wir wünschen allen Hundefreunden

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Unser Jahreswechselprogramm

hund mit mütze

Unsere Trainingshalle

halle innen

Trainingshalle

Was liegt heute an

«   Dezember 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
    1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

weitere ...

Kontakt zu uns

hier erreichen sie uns

Was gibt es Neues?

hundepost01

Finde uns bei Facebook